kunststoff

© nita

Aktuelles

07. APRIL 2021

MeinAllesaufderWelt

Spielraum Identität.
Geschichte. Innerer Zustand.
Aufschreien und verstummen. Auskotzen.
Alles. Im Hier und Jetzt.
Dinge beginnen und enden. Kriechen, schwärmen aus, quellen heraus.
Verderben.

Es gibt Momente, da ist die Frage plötzlich da: "Wer bin ich wirklich?". Die Frage nach dem eigenen Ich, dem eigenen Wesen, nach dem, was uns unverwechselbar macht.

Das Kollektiv kunststoff begibt sich in „MeinAllesaufderWelt“ auf die Suche nach dem Ort, der sich nicht an einem konkret ortbaren Punkt befindet, sondern sich mit der Seinsweise jeder*s Einzelnen befasst: Der Spielraum der Identität. Und vermutlich - suchen wir alle danach immer wieder aufs Neue.

Die österreichische Schriftstellerin Ingeborg Bachmann schreibt: „Der wahre Schauplatz ist das Innen von Menschen“. In Anlehnung an Texte von Ingeborg Bachmann und persönlichen Gedanken, Wünschen und Sehnsüchten der PerformerInnen, die insgesamt aus 6 JungdarstellerInnen, 3 PerformerInnen und 2 Musikern bestehen, dreht sich in „MeinAllesaufderWelt“ alles um Tanz, Musik und Sprache und um den mehrere Meter langen Holzstoss, der da liegt wie aufgeschichtete Worte, der vielleicht das System, in welchem wir leben, abbildet oder als unüberwindbare Grenze gilt, dass die Eindringlichkeit der Gedanken, Wünsche und Sehnsüchte auffängt und wie ein Spiegel wieder zurück wirft.

Dieser besondere Ort kann nur gefunden werden, indem man Grenzen überwindet.

PREMIERE: 27. Mai 2021 / 19:30 / WUK WIEN

Konzept & Choreografie: Leonie Humitsch, Stefanie Sternig

Performance & Choreografische Mitarbeit: Waltraud Brauner, Raffaela Gras, Jakob Eder, Lena Grechenig, Johanna Irmann, Patrick Isopp, Kamel Jirjawi, Victoria Prägant, Stefanie Sternig
Komposition & Sounddesign: Peter Plos, Andreas Grünauer
Kostümbild: Sophie Baumgartner
Bühnenbild: Jo Plos
Lichtdesign: Veronika Mayerböck

Grafik: Theresa Plos
Produktion: Leonie Humitsch, Raffaela Gras

06. APRIL 2021

Mit wieviel Plastik wollen / können / müssen wir leben?

Jeder Tag beginnt mit einer gehörigen Portion Plastik. Kommunikationsmittel, Verpackung, Maschine, Möbelstück und sogar in unserem Körper – überall Plastik! Die Performance fragt im
Zusammenhang mit der Müllproblematik nach Wert und Nicht-Wert, nach Sinn und Unsinn in unserer Konsum- und Wegwerfgesellschaft und wie man, über die persönlichen Gestaltungsräume und die individuelle Verantwortung hinaus, etwas bewirken kann. In Kooperation mit dem Beatbox-Kollektiv »Mouth-O-Matic« treten Stimme und Körper – gleichzeitig alarmierend sowie befreiend ausschwärmend – gemeinsam in Aktion.

PREMIERE: 26. Juni 2021 / 19:00 – Dschungel Wien

Konzerte im Rahmen von "Wir sind Wien. Festival der Bezirke": 4.8.2020 / 18:30 + 20:30

Konzept, Choreografie: Stefanie Sternig

Choreografische Mitarbeit, Performance:

Raffaela Gras, Stefanie Sternig,

Beatbox-Kollektiv »Mouth-O-Matic«
Komposition, Sound: Peter Plos
Bühne, Kostüm: Sophie Baumgartner, Jo Plos
Dramaturgische Beratung: Leonie Humitsch

Foto: Berhard Wolf
Grafik: Theresa Plos

11. AUGUST 2020

Dürfen wir laut sein, wenn die Zeit still steht?

Im Herbst geht es mit "Wann ist morgen?" auf Tour! Im September auf das Festival Pelzverkehr nach Klagenfurt und im Oktober auf das uff - urban future festival in Graz!

Festival Pelzverkehr /Klagenfurt: 23.9.2020 / 10:00  

uff urban future festival /Graz: 8.-11.10.2020 je 16:00 

04. NOVEMBER 2019

Von 8. –12. November spielen wir "Wann ist morgen?" wieder im Dschungel Wien. Drei der Vorstellungen sind schon ausverkauft, daher schnell Karten reservieren!

09. JULI 2019

Wir freuen uns sehr, dass unsere Produktion "Wann ist morgen?" in der Kategorie "Herausragende Produktion für Kinder" für den STELLA19 -  Darstellender Kunstpreis für junges Publikum nominiert ist! Die Preisverleihung findet am 30. November statt! Wir spielen das Stück wieder Anfang November in Wien und Ende November in Kärnten!

29. APRIL 2019

Es dauert nur mehr ein bisschen bis unser nächstes Stück Premiere feiert! Von 11. bis 15. Juni 2019 ist unsere Performance „Wann ist morgen?“ im Dschungel Wien zu sehen! Sichert euch blitzschnell eure Tickets, damit es nicht zu der ein oder anderen Schrecksekunde kommt!

26. APRIL 2019

Dehnt sich die Zeit, wenn du dich streckst? 

Im Rahmen von „Wir sind Wien. Festival 2019“ veranstalten wie Mitte Juni  zwei Tanzworkshops für Kinder von 5-10 Jahren!

© Wir sind Wien. Festival / Basiskultur Wien

25. APRIL 2019

festival time!

Wir freuen uns, dass wir mit „Und die Erde ist doch eine Scheibe“ gleich zu zwei Festivals eingeladen worden sind. Im Juni spielen wir am „Schäxpir“ Theaterfestival und im September bei Pelzverkehr – Festival für zeitgenössischen Tanz und Performance in Klagenfurt. Danke für die Einladungen!

© „Schäxpir“ Theaterfestival

Ingeborg_WEB.jpg

Über Uns

kunststoff stellt sich der Aufgabe, Zeitgenössischen Tanz und Performance aus unterschiedlichen Perspektiven zu beleuchten und dadurch zugänglich zu machen.

© Bernhard Wolf